Home Datenserver Feedback Inhalt Links

Projektmanagement
Zurück Nach oben

 

 

Geoinformationssysteme werden durch die komplexen Anforderungen meist in Form von Projekten realisiert. Grundlage hierfür ist eine gründliche Analyse der Anforderungen / Bedürfnisse. 

In diesem Bereich sind wir Qualifiziert. 

Zitat aus der Zeitschrift "Die Zeit" 2000, Ausgabe 36 vom 31.08.2000 "Ganz schön vermessen" von Nadine Oberhuber

Zu Projektleitern und Führungskräften soll aufsteigen, wer den Master of Advanced Studies in Geographical Information Science geschafft hat

(Link zum Gesamtartikel:  http://www.unigis.ac.at/club/news/diezeit_31082000.pdf)

Wichtige Fragen zum Projekt :

  • Kann ein GIS zu verbesserter Aufgabenerfüllung beitragen ?
  • Ist der Betrieb eines GIS im Rahmen der eigenen Organisation notwendig oder zumindest vorteilhaft ?
  • Welche Aufgaben sollen mit GIS unterstützt werden ?
  • Welche Informationen werden dazu benötigt, welche Abläufe sind erforderlich, wie stehen diese im Vergleich zu den bisherigen Abläufen ?
  • Wie sollen die digitale Konversion und Integration der Informationsbasis erfolgen ?
  • Welches ist die bestgeeignete Hard- / Software Kombination ?
  • Welchen Spezifikationen müssen Applikationen (als bedarfsspezifische "Programme" auf der Grundlage der generischen GIS - Software) entsprechen ?
  • Verspricht eine Kosten - Nutzen Analyse verbesserte Wirtschaftlichkeit ?
  • Wie soll die Einführung in die Organisation erfolgen ?
  • Wie verändert sich die Anforderung an Qualifikation und Zahl der Mitarbeiter ?
  • ... und viele viele Fragen mehr.

 

Projektablauf:

  • Ein möglicher Projektablauf kann sein:
    • Bedarfsanalyse
    • Pilotprojekt
    • Benchmarking
    • Implementationsstrategie
    • Systembeschaffung

 

Projektberater

Warum es für Sie von Vorteil ist, mit Beratern zu arbeiten:

  • Kurzfristig benötigte Spezialkompetenz kann nicht effektiv im Rahmen der eigenen Organisation bereitgehalten werden.
  • Manche Entscheidungs- und Reorganisationsprozesse können "von außen" her besser geleitet und überwacht werden.
  • Durch den Blick über nur eine Organisation hinaus kann der Berater ein breiteres Erfahrungsfeld bereitstellen.
  • Synergieeffekte in Mehrpartner- Kooperationsprojekte.
    • Beispiel: Gleichzeitiger GIS- Aufbau in Gebietskörperschaften (bsp. Gemeinden) und Versorgungsunternehmen (bsp. Strom, Wasser, Gas, Telefon).

 

LoGIS Leistungsverzeichnis

Projektplanung
Schon in der Planungsphase eines GIS- Projektes sollte GIS- Know-how vorhanden sein. Wir bieten Ihnen unser Wissen an !! 
Projektberatung
Hier ist der Schwerpunkt eines externen Beraters zu sehen
Projektbetreuung
Neben den oben angesprochenen Punkten ist die Betreuung des Projektes bis zur Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sehr empfehlenswert. (Getrennt nach Erfasser, Anwender, Betrachter)
Projektleitung
Auch die Projektleitung können wir für Sie wahrnehmen.

 

Zitat:

Organisation und konkrete Personen können für den Zweckerfüllungsgrad eines GIS oft entscheidender sein, als die technischen Werkzeuge.

 

Zitat GIS- Tutorial :

Das Hauptproblem der Identifizierung von Systemunterschieden ist in der Tatsache begründet, dass diese Unterschiede im Endergebnis (Pläne und Karten) praktisch nicht erkennbar sind.

 

Beispiel einer Projektplanung / Zeitplan

       

 


Formular zur Anforderung weiterer Informationen

Treffen Sie Ihre Wahl, und teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.

Senden Sie mir zusätzliches Informationsmaterial über das Serviceangebot
Senden Sie mir zusätzliches Informationsmaterial über Ihr Unternehmen
Ich möchte von einem Berater kontaktiert werden

Name
Titel
Organisation
Adresse
E-Mail
Telefon

 

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@lo-gis.de 
Stand: 18. December 2000